Download Altern: Zelluläre und molekulare Grundlagen, körperliche by Ludger Rensing, Volkhard Rippe PDF

By Ludger Rensing, Volkhard Rippe

Das für ein breites Publikum geschriebene Werk zeigt die kausalen Verbindungen zwischen den messbaren Alterserscheinungen und den zugrundeliegenden Veränderungen in Genen, Zellen und in deren Kommunikationssystemen auf. Molekularbiologische Ansätze gewinnen in Medizin und Pharmakologie immer mehr an Bedeutung (Molekulare Medizin, targeted therapies, genombasierte personalisierte Medizin), und Kenntnisse über kausale Mechanismen der Alterung werden die Vorsorge und Therapie zahlreicher Alterskrankheiten deutlich verbessern können. Die Autoren erläutern diese Zusammenhänge an elf menschlichen Funktionssystemen: Haut, Knochenskelett, Muskulatur, Kreislauf und Lunge, Immunsystem, Verdauungssystem, Ausscheidungssystem, Sexualität und Fortpflanzung, Hormonsystem, zentrales Nervensystem und Sinnesorgane.

Jedes Kapitel beginnt mit einer kurzen Übersicht über die normalen Funktionen des structures; dann werden die altersabhängigen Veränderungen und Erkrankungen mit den zugrundeliegenden molekularen Mechanismen dargestellt. Abschließend gehen die Autoren auf einige medizinische Aspekte von Alterserkrankungen und wichtige therapeutische Ansätze ein. Am Anfang des Buches steht ein einführendes Kapitel über die grundlegenden (evolutions)biologischen Fragen zu Alterungsvorgängen, gefolgt von einer Übersicht über den gegenwärtigen Stand der Altersforschung und die wichtigsten Alterstheorien, darunter die Theorie der Schadensakkumulation und die Theorie der Verkürzung der Chromosomenenden (Telomere). Im letzten Kapitel des Werkes geht es schließlich um die Frage, wodurch die Korrelation zwischen modify und dem Auftreten der meisten Krebstypen zustande kommt und welche äußeren und inneren Faktoren dabei mitwirken.​​​

Show description

Read Online or Download Altern: Zelluläre und molekulare Grundlagen, körperliche Veränderungen und Erkrankungen, Therapieansätze PDF

Best geriatrics books

Personality in adulthood: a five-factor theory perspective

Up to date and revised with an emphasis on balance in character via maturity. The Five-Factor thought is defined and contains new facts, rather cross-cultural and longitudinal findings. earlier variation: c1990.

Atlas of Skin Cancers: Practical Guide to Diagnosis and Treatment

The occurrence of pores and skin melanoma has risen quickly in fresh a long time, and sufferers usually current at the beginning to practitioners in lots of diversified specialties. simply because pores and skin melanoma can range in scientific visual appeal, even dermatologists could event hassle in achieving a medical analysis. For basic care physicians and health professional extenders (physician assistants, nurses, and nurse practitioners), who've had little or no or no formal education in dermatology, the duty may be nonetheless extra daunting.

Handbook of the Psychology of Aging, Sixth Edition

The instruction manual of the Psychology of getting older, 6e presents a entire precis and review of contemporary learn at the mental facets of getting older. The 22 chapters are geared up into 4 divisions: options, Theories, and techniques within the Psychology of getting older; organic and Social impacts on getting older; Behavioral tactics and getting older; and complicated Behavioral options and tactics in getting older.

Geriatric Home-Based Medical Care: Principles and Practice

This booklet is a realistic reference for any clinician who has struggled to deal with an older grownup in a house atmosphere. the amount is written by means of specialists within the box who describe basic rules and medical methods of geriatric home-based care and their software to precise ailments and prerequisites, together with delirium, incontinence, falls, and persistent discomfort and incapacity.

Additional resources for Altern: Zelluläre und molekulare Grundlagen, körperliche Veränderungen und Erkrankungen, Therapieansätze

Sample text

2). Dafür wird unter anderem auch die hohe Stoffwechselrate verantwortlich gemacht, die zur Aufrechterhaltung der Körpertemperatur notwendig ist: Kleine homöotherme Tiere geben aufgrund der relativ größeren Körperoberfläche im Verhältnis zur Körpermasse mehr Wärme nach außen ab als größere Tiere. Aus diesen Gründen hat die Evolution nur Mäusearten überleben lassen, die eine hohe Reproduktionsrate aufweisen. Ein Gegenmodell dazu ist der afrikanische Elefant, gegenwärtig das größte Landsäugetier.

Das kann zum Teil durch Kalorienrestriktion verhindert werden. Die Induktion von Makroautophagie wird negativ durch mTOR (mammalian target of rapamycin) geregelt, sodass dessen Inhibitor, Rapamycin, sich positiv darauf auswirkt. mTOR ist ein negativer Regulator der Lebenszeit von vielen Invertebraten, während 26 2 Kapitel 2 • Zelluläre Mechanismen des Alterns dessen Gegenspieler Sirt-2 und die FOXO-Familie von Transkriptionsfaktoren positive Lebenszeitregulatoren sind (s. weiter unten). Der Abbau von dysfunktionalen Mitochondrien spielt ebenfalls eine wichtige Rolle beim Alterungsprozess von Zellen.

Abb.  Abb. 8 Mittlere Lebensdauer von Menschen (Frauen und Männer) im vergangenen Jahrhundert und zukünftige Prognose. (Quelle: Statistisches Bundesamt) gesundheitlichen Bedingungen weiter verbessern. –14. –48. Lebensjahr. Die durchschnittliche Reproduktionsrate war in früheren Jahrhunderten und ist auch jetzt noch in vielen Ländern der Dritten Welt höher als sie gegenwärtig in Deutschland ist, mit nur 1,36 Kindern pro Frau. Die höhere Reproduktionsrate in früherer Zeit war einerseits durch eine höhere Mortalität von Kindern begründet, andererseits durch kaum vorhandene Verhütungsmittel und einen oft geringeren Aufwand für die Ausbildung der Kinder.

Download PDF sample

Rated 4.37 of 5 – based on 50 votes